Allgemeine Geschäftsbedingungen, only4students

  1. Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Willenserklärungen, Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen von der Hansefit GmbH & Co. KG mit ihren Mitgliedern. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Mitglieds finden keine Anwendung.
  2. Jedes Mitglied unterliegt der Hausordnung in der jeweils aktuellen Fassung, welche im Studio ausgehängt ist.
  3. Die Studentenmitgliedschaft läuft automatisch aus, da zu jedem neuen Semester geprüft wird, ob der Studentenstatus noch gegeben ist. Um den Vertrag fortzuführen muss er neu abgeschlossen werden, geschieht das während der Vertragslaufzeit behält der Ausweis seine Gültigkeit und es fällt keine Gebühr für einen neuen Ausweis an.
  4. Das Trainerpersonal ist berechtigt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes und der Ordnung und Sicherheit nötig ist, Weisungen zu erteilen. Den Weisungen ist Folge zu leisten. Die Hansefit GmbH & Co. KG ist jederzeit zur vorzeitigen Vertragsauflösung berechtigt, wenn das Mitglied gegen die jeweiligen Hausordnungen, oder Weisungen des Personals verstößt. Der jeweilige Studioinhaber hat gegenüber dem Mitglied das Hausrecht. Der Kunde kann daraus keinen Schadenersatz fordern.
  5. Für den Erwerb des Mitgliedsausweises erhält das Mitglied einen Aktivierungscode per E-Mail von der Hansefit GmbH & Co. KG. Die Ausstellungsgebühr beträgt 15,00 €.
  6. Die Gebühr von 15,00 € wird direkt im Hansefit-Verbundstudio entrichtet.
  7. Desweiteren muss zur eindeutigen Identifizierung ein gültiger Lichtbildausweis und der Studentenausweis vorgelegt werden. Im Studio wird ein digitales Foto vom Mitglied aufgenommen, dadurch wird der Ausweis aktiviert.
  8. Das Ausstellen einer Ersatzkarte bei schuldhaftem Verlust/Beschädigung kostet 15,00 €.
  9. Das Mitglied verpflichtet sich, den Mitgliedsausweis nur persönlich zu verwenden und diese Dritten nicht zu überlassen. Das Mitglied haftet gegenüber der Hansefit GmbH & Co. KG für Schäden aufgrund Missbrauchs des Mitgliedsausweises, soweit das Mitglied den Missbrauch vorsätzlich oder fahrlässig ermöglicht hat. Jeder Verlust des Mitgliedsausweises ist der Hansefit GmbH & Co. KG sofort zu melden.
  10. Der Beitrag für das Semester ist im Voraus fällig, es sei denn im Vertrag ist etwas anderes vereinbart. Die Beiträge werden jeweils zum Ersten eines Kalendermonats fällig, soweit vertraglich nichts anderes vereinbart ist.
  11. Befindet sich das Mitglied mit der Zahlung eines Betrags, der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, so ist die Hansefit GmbH & Co. KG berechtigt, den Vertrag fristlos aus wichtigem Grund zu kündigen, oder die Trainingsberechtigung zu sperren. Die Hansefit GmbH & Co. KG ist berechtigt die bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin ausstehenden Beiträge einzufordern, oder Schadensersatz nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen. Die Hansefit GmbH & Co. KG ist berechtigt, den Mitgliedsbeitrag einmal jährlich anzupassen, jedoch maximal um 3%. Eine Mehrwertsteuererhöhung kann sofort an das Mitglied weitergegeben werden.
  12. Für von Mitgliedern mitgebrachte Gegenstände, insbesondere Bekleidungs- und Wertgegenstände, übernimmt die Hansefit GmbH & Co. KG keine Haftung. Das Mitbringen solcher Gegenstände erfolgt auf eigene Gefahr. Die Zurverfügungstellung von Spinden begründet keine Haftung für hierin eingebrachte Gegenstände. Spinde sind lediglich während der Zeit des jeweiligen Trainings zu nutzen.
  13. Eventuelle Schäden des Mitglieds sind nach den gesetzlichen Bestimmungen über das Studio abgedeckt.
  14. Der Mitgliedschaftsvertrag kommt durch die Annahme des Antrages auf Mitgliedschaft durch Erhalt des Aktivierungscodeanschreiben der Hansefit GmbH & Co. KG zustande.
  15. Alle persönlichen Daten werden nur für interne Zwecke verwendet und keinen Dritten zur Verfügung gestellt.
  16. Anschriftenänderungen -bei Bankeinzug auch Kontoänderungen- sind der Hansefit GmbH & Co. KG unverzüglich mitzuteilen. Unterlässt das Mitglied die Mitteilung, so hat es der Hansefit GmbH & Co. KG die daraus entstehenden Kosten (Aufwendungen für Einwohnermeldeanfragen, Bankrücklastkosten und Mahnungen, etc.) zu ersetzen.
  17. Mündliche Nebenabreden bestehen keine. Teilnichtigkeit bedeutet nicht Gesamtnichtigkeit.